Das neue Buch des Autors von: 

"Mit zwei Elefanten über die Alpen"

"Eine Familie wandert von München nach Venedig"

Gerhard von Kapff

Abenteuer für Vater und Sohn

Unvergessliche Erlebnistouren in Bayern


"Eigentlich müssten wir mal ..." 
Ein Satz, den jeder kennt, und dann doch wieder beiseite schiebt. Es ist ja noch genügend Zeit, irgendwann alles nachzuholen. Nur nicht, wenn es um die eigenen Kinder geht.
Sie werden größer und größer, und irgendwann ist die Zeit für gemeinsame Touren einfach vorbei. Alles ist wichtiger als Papa, der zu Hause sitzt und erst jetzt erkennt, dass er etwas verpasst hat: Gemeinsame Zeit nur zu zweit. 

Ganz ehrlich: Mir selbst wäre es fast genauso gegangen. Ich bin Sportredakteur, arbeite daher stets Sonntags, manchmal sogar amSamstag. Irgendwann habe ich es erkannt: Wir müssen jetzt etwas gemeinsam erleben, nicht irgendwann später. Und ich zog los, jeweils alleine mit einem meiner Söhne und zeigte Ihnen, dass ihr "Alter Herr" vielleicht doch manchmal ganz gut drauf ist.

Da mir zu Beginn ein bisschen die Ideen fehlten - und Ihnen das nicht genauso geht, habe ich diese Buch zusammengestellt: Die besten Erlebnistouren für Vater und Sohn.
Es waren Touren, bei denen wir im Sommer schweigend auf einem Bergkamm saßen und den Sonnenuntergang beobachteten, Unternehmungen, bei denen ich lernen musste, loszulassen - und andere, die wir nur als Team bewältigen konnten. Wir sind auf jeder dieser Abenteuer ein bisschen mehr zusammengewachsen. Wie alte Kumpels halt. Ich denke, das ist das Beste, was einem Vater passieren kann. Und vielleicht auch einem Sohn...
Und jetzt wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen. Wenn Sie ein Kribbeln spüren, lassen Sie sich anstecken. Springen Sie auf und unternehmen gleich oder spätestens am nächsten Wochenende etwas, auf das Sie Lust haben. Vor allem vergessen Sie diesen ein bisschen unehrlichen Satz: "Wir müssten mal..." Legen Sie los!
Herzlichst, Ihr Gerhard von Kapff

PS: Dieses Buch ist eindeutig als Geschenkbuch gedacht. Der ein oder andere Papa ist vielleicht überrascht, wenn er es von seinem Sohn erhält. Denken Sie sich ja keine Ausflüchte aus: Das ist eine Aufforderung. Eine sehr charmante noch dazu, da sie zeigt, dass da einer seinen Papa gut leiden kann. Wenn das Geschenk von Ihrer Frau kommt, nehmen sie es noch ernster. Frauen haben das einfach besser drauf, sich gemeinsam zu amüsieren. Und nebenher auch noch einem Plan zu folgen - ich bin sicher, sie entdecken ihn irgendwann.